Ort und Identität…

…war das Thema einer Talkrunde mit Gerhard Sanin und Andrea Moser von den beiden großen lokalen Kellereien Erste+Neue bzw. der ‚Kellerei Kaltern’.
Die jungen, stilprägenden Önologen haben sich beide der Entwicklung und dem Erhalt des ‚Vernatsch‘ verschrieben. Moser stammt, trotz des deutsch anmutenden Namens, aus dem nahen Mezzocorona im Trentino und Sanin, der Kalterer Sanin aus Südtirol. Als mein ‚Sidekick‘ fungierte Carl-Amery-Preisträger Norbert Niemann (Die Einzigen, Berlin Verlag 2015). Im Saal der Kalterer Weinakademie begaben wir uns mit 30 Wissensdurstigen Festivalgästen auf die Suche nach der Identität des Ortes. Nach knapp zwei angeregten Stunden wurden wir fündig: In unseren Gläsern funkelte rubinroter Vernatsch aus den Kellern von Sanin und Moser, der die Gespräche noch ein Mal befeuerte und alle ein wenig zu Kalterern werden ließ.

www.kalternpop.de